Meme Coins vs Bitcoin: Was ist der Unterschied?

Meme Coins
Meme-Coins schlugen im Jahr 2021 hohe Wellen: Dogecoin stieg dank der unterstützenden Tweets von Elon Musk in die Top Ten der Kryptowährungen auf und Shiba Inu wurde zu einer der Kryptowährungen mit der besten Wertentwicklung des Jahres.

Aber sind Meme Coins eine gute Investition?

Lies weiter, um mehr über Meme Coins zu erfahren, warum sie nicht „genau wie Bitcoin“ sind und warum sie wahrscheinlich keine gute Investition sind.

WAS SIND MEME COINS?

Meme Coins sind Kryptowährungen, die auf Internet-Memes, sozialen Gemeinschaften, Influencern und sogar aktuellen Ereignissen basieren.

Die Ursprünge der Meme Coins lassen sich bis zu den Anfängen der Altcoins zurückverfolgen, als die erste Meme-Kryptowährung, Dogecoin, aufkam.

Ende 2013 starteten die Softwareentwickler Billy Markus und Jackson Palmer den Dogecoin als Scherz, indem sie den Shiba-Inu-Hund aus einer Meme als Logo für die digitale Währung verwendeten.

Der Memecoin zog eine florierende Online-Community an, die sich selbst oder die Kryptowährung nicht allzu ernst nahm. In den ersten Jahren wurde Dogecoin hauptsächlich dazu verwendet, Spenden für bestimmte Zwecke zu sammeln, z. B. für die Teilnahme des jamaikanischen Bobteams an den Olympischen Winterspielen.

Dogecoin konnte sich auf den Kryptowährungsmärkten halten, obwohl er ein „Witz“ war. Erst als Elon Musk 2021 zahlreiche Tweets zur Unterstützung des Meme Coins absetzte, schnellte der Wert von DOGE in die Höhe. Der Wert der Kryptowährung stieg um mehrere tausend Prozent, so dass der Gesamtmarktwert von Dogecoin im Mai 2021 auf über 80 Milliarden Dollar anstieg.

Im Zuge der neuen Popularität des Dogecoin und seiner Preisentwicklung haben auch andere Meme Coins von der Popularität des Hundes profitiert und sich in den Vordergrund der Krypto-Investoren geschoben.

Laut CoinMarketCap gibt es derzeit mehr als 100 Meme-Währungen mit einem Gesamtmarktwert von über 30 Milliarden US-Dollar.

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Meme Coins in den letzten zwölf Monaten so beliebt geworden sind.

Viele Erstinvestoren sind junge Menschen, die begeistert von der Aussicht sind, Geld zu verdienen oder sich einem neuen Trend anzuschließen. Da Meme Coins (und ihre Befürworter) oft hohe Renditen unter dem Deckmantel der „Akzeptanz“ und einer „wachsenden Gemeinschaft“ versprechen, ist es für Neulinge leicht zu glauben, dass sie die neuesten Meme Coins in ihrem Portfolio haben sollten, vor allem wenn Leute wie Elon Musk darüber twittern.

Die Angst, etwas zu verpassen (Fear of Missing Out – FOMO), ist ein weiterer Faktor für die Beliebtheit von Meme Coins. Als der Dogecoin nach Musks Tweets einen Aufschwung erlebte, tauchten andere Meme Coins auf (oft nur eine Kopie von Dogecoin mit einem anderen Namen und kleinen Änderungen im Code), die in den sozialen Medien für Furore sorgten und behaupteten, sie könnten „der nächste Dogecoin“ werden.

Shiba Inu (SHIBA) zum Beispiel, der als „Dogecoin-Killer“ angepriesen wurde, zog viele Kleinanleger an, die das Gefühl hatten, die Dogecoin-Rallye verpasst zu haben, und die darin eine Chance sahen, Geld zu verdienen.

Im Fall von Shiba Inu erzielten die Anleger kurzfristige Gewinne, bevor der neue Meme Coin gegen Ende des Jahres einen erheblichen Teil seines Wertes verlor. Die meisten anderen Meme Coins blieben auf der Strecke, sobald die Kryptomarktrallye eine Verschnaufpause einlegte.

Schließlich lieben die Menschen Memes. Dogecoin war in seinen Anfangsjahren erfolgreich und blieb eine feste Größe auf den Märkten, weil die Leute ihn lustig fanden. Das ist es, worum es bei Memes geht. Aber solange keine tatsächlichen Anwendungen für einen Meme Coin entwickelt werden, sind sie nur ein Hype mit wenig bis gar keinen realen Anwendungsfällen.

BITCOIN VS. MEME COINS: WAS IST DER UNTERSCHIED?

Bitcoin und Meme Coins sind zwei sehr unterschiedliche Dinge.

Bitcoin ist eine digitale Währung, die jeder nutzen kann, um Geld zu senden, zu empfangen und zu speichern.

Im Gegensatz zu den meisten Kryptowährungen (und Meme Coins wie Dogecoin) hat sich der Bitcoin als goldähnliche Anlage und Wertaufbewahrung erwiesen, die sich in Zeiten weltweiter wirtschaftlicher Turbulenzen und hoher Inflation als widerstandsfähig erwiesen hat.

Meme Coins hingegen haben in der Regel kein begrenztes Angebot (wie Dogecoin), was bedeutet, dass mehr und mehr Coins geschaffen werden, was den Preis der Kryptowährung belastet. Außerdem haben Meme-Münzen in der Regel wenig bis gar keine speziellen Anwendungen oder Anwendungsfälle.

In vielerlei Hinsicht ist der Kauf eines Meme Coins in der Hoffnung, dass sein Wert in die Höhe schießt, so, als würde man ins Casino gehen und Spielautomaten spielen.

Meme-Kryptowährungen

Meme-basierte digitale Währungen werden durch Internet-Memes, Social-Media-Viralität und (oft) durch den Wunsch der Schöpfer/innen angetrieben, Geld zu verdienen, indem sie einen neuen Coin auf den Markt bringen und versuchen, seinen Wert durch Hypes in die Höhe zu treiben.

Meme-basierte digitale Währungen zeigen den Finanzmärkten die Macht von Memen und Online-Communities. Allerdings handelt es sich dabei um hochspekulative digitale Vermögenswerte, die für Investoren ein wesentlich höheres Risiko darstellen als Bitcoin.

SOLLTEST DU IN MEME-KRYPTOWÄHRUNGEN INVESTIEREN?

Auch wenn es möglich ist, mit Meme-Kryptowährungen zu spekulieren, machst du genau das: spekulieren.

Und spekulieren ist eigentlich nur ein schickes Wort für Glücksspiel.

Es steht dir zwar frei, deinem Anlageportfolio hinzuzufügen, was du willst, aber du solltest wissen, dass der Kauf von Dogecoin, Shiba Inu oder anderen trendigen Meme Coins nicht „wie der Kauf von Bitcoin“ ist.

Wenn du in Bitcoin investierst, kaufst du eine neue Art von digitalem Geld mit einem begrenzten Angebot und einer disinflationären Geldpolitik, die das Potenzial hat, eine globale Währung und eine sehr beliebte Anlageklasse zu werden.

Wenn du dagegen einen Meme Coin kaufst, kaufst du in der Regel nur etwas, das in den sozialen Medien im Trend liegt und wenig bis gar keine Anwendungsmöglichkeiten hat.

Um in Bitcoin zu investieren, lade Relai (Android/iOS) noch heute herunter.

Haftungsausschluss: Keiner dieser Inhalte stellt eine Anlageberatung dar. Führe stets eigene Recherchen durch, bevor du in einen digitalen Vermögenswert investierst.

Ähnliche Beiträge

Please select your preferred language

Scan QR code and get the Relai app.

Open your smartphone camera and point it to the QR code, click on the link generated to download the app.



Bitte wähle deine bevorzugte Sprache

Scanne den QR-Code und hol dir die Relai-App.

Öffne die Kamera deines Smartphones, richte sie auf den QR-Code und klicke auf den generierten Link, um die App herunterzuladen.

Unsere Website verwendet Cookies

Damit ist nicht das knusprige, leckere Gebäck gemeint. Diese Cookies helfen uns dabei, unsere Website sicherer und ansprechender für dich zu machen. Durch die Nutzung unserer Website und Dienstleistungen stimmst du der Verwendung von Cookies zu, welche in der Datenschutzrichtlinie ausführlicher beschrieben ist.