Back

Wie viele Bitcoins sind verloren und was bedeutet das für dich?

wie viele bitcoins sind verloren bild 1

Das digitale Zeitalter hat uns viele Innovationen gebracht, und eine der bemerkenswertesten ist zweifellos die Kryptowährung Bitcoin. Seit ihrer Einführung im Jahr 2009 hat Bitcoin die Art und Weise, wie wir über Geld und Transaktionen denken, revolutioniert. Doch mit dieser neuen Technologie kommen auch neue Herausforderungen, und eine der drängendsten Fragen ist: “Wie viele Bitcoins sind verloren gegangen?”

Wie viele Bitcoins sind bisher verloren gegangen?

Experten schätzen, dass mindestens 20% der existierenden Bitcoins verloren gegangen sind, was zum heutigen Zeitpunkt (November 2023) etwa 4 Millionen Bitcoins entspricht. Eine Analyse aus dem Juli 2023 zeigte, dass 29% der verfügbaren Bitcoins seit 5 Jahren nicht transferiert wurden. Das lässt darauf schließen, dass ein Großteil davon für immer verloren gegangen ist, sprich deren Besitzer ihre Private Keys verloren haben und somit keinen Zugang mehr zu den entsprechenden Adressen haben.

Die Schätzungen zum Verlust von Bitcoins basieren auf einer Reihe von Annahmen und Analysen des Verhaltens von Bitcoin-Wallets. Diese Schätzungen sind von Natur aus spekulativ, da es keine definitive Möglichkeit gibt, zu bestätigen, ob Bitcoins tatsächlich verloren sind oder einfach nicht genutzt werden. Dennoch haben Forscher und Analysten einige Methoden entwickelt, um das Ausmaß des Problems zu umreißen.

Unternehmen wie Chainalysis nutzen fortschrittliche Software, um die Blockchain von Bitcoin zu analysieren und Wallets zu identifizieren, die über lange Zeiträume keine Aktivitäten aufweisen. Wenn Bitcoins über Jahre hinweg nicht bewegt wurden, könnte dies darauf hinweisen, dass die Besitzer keinen Zugang mehr zu ihnen haben. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn es sich um frühe Wallets handelt, die zum Zeitpunkt eines massiven Wertzuwachses von Bitcoin erstellt wurden.

Ein weiterer Indikator für verlorene Bitcoins sind die Geschichten von Nutzern, die öffentlich bekannt geben, dass sie den Zugang zu ihren Wallets verloren haben. Auch wenn dies keine quantitativ zuverlässige Datenquelle ist, liefert es doch qualitative Hinweise auf die Arten von Problemen, die zum Verlust von Bitcoins führen können.

Neben diesen Ansätzen gibt es auch theoretische Modelle, die versuchen, Verluste durch bestimmte Muster zu identifizieren. Beispielsweise könnten große Mengen an Bitcoins, die an eine Adresse übertragen wurden, kurz nachdem sie generiert wurden, und die seither keine Bewegung aufweisen, als verloren angesehen werden.

Das Problem bei der Schätzung verlorener Bitcoins ist, dass der Krypto-Markt sehr dynamisch ist und sich die Umstände schnell ändern können. Ein Wallet, das für verloren gehalten wurde, könnte plötzlich aktiv werden, was die Schätzungen umstößt. Hinzu kommt, dass es immer wieder neue technologische Entwicklungen gibt, die es ermöglichen könnten, einige der scheinbar verlorenen Bitcoins wiederzugewinnen.

So wirken sich verlorene Bitcoins auf den Markt und den Preis aus

Die Analyse von verlorenen Bitcoins wirft auch wichtige Fragen auf: Was passiert, wenn ein signifikanter Prozentsatz des Gesamtangebots unzugänglich ist? Wie sollte der Markt dies bewerten? Einige Argumentieren, dass dies den Wert der verbleibenden zugänglichen Bitcoins erhöhen könnte, während andere darauf hinweisen, dass es die Vertrauenswürdigkeit und die wahrgenommene Stabilität von Bitcoin untergraben könnte.

Insgesamt bietet die Diskussion über verlorene Bitcoins einen faszinierenden Einblick in die Risiken und Herausforderungen, die mit digitalen Währungen verbunden sind, und betont die Notwendigkeit von sorgfältigem Asset-Management in der digitalen Welt.

Die Auswirkungen verlorener Bitcoins auf den Markt und den Preis sind vielfältig. Einerseits verringert der Verlust von Bitcoins das Gesamtangebot, was potenziell zu einer Erhöhung des Preises führen kann. Andererseits kann die Unsicherheit über den tatsächlichen Umfang der verlorenen Bitcoins zu Volatilität und Instabilität des Marktes führen.

Gründe, warum Bitcoins verloren gehen

Der Verlust von Bitcoins kann auf eine Vielzahl von Ursachen zurückgeführt werden, die von menschlichem Versagen bis hin zu technischen Pannen reichen. Hier sind einige detailliertere Einblicke in die Gründe, warum Bitcoins verloren gehen können:

  • Vergessene Passwörter oder Zugangsdaten: Da Bitcoin-Wallets durch komplexe Passwörter geschützt sind, kann das Vergessen dieser kritischen Informationen den Zugriff auf die Wallet unmöglich machen. Im Gegensatz zu traditionellen Bankkonten gibt es keine “Passwort vergessen?”-Funktion, die eine einfache Passwortwiederherstellung ermöglicht.
  • Hardware-Ausfälle oder defekte Speichermedien: Bitcoins werden oft in digitalen Wallets gespeichert, die auf Festplatten oder anderen Speichermedien liegen. Diese Geräte können ausfallen, beschädigt werden oder Opfer von Umwelteinflüssen wie Feuer oder Wasser werden. Solche Schäden können die darauf gespeicherten Daten unwiederbringlich zerstören.
  • Verlust von Papier-Wallets oder Backups: Papier-Wallets sind physische Dokumente, die Informationen wie den privaten Schlüssel enthalten, der zur Transaktion von Bitcoins benötigt wird. Sie sind besonders anfällig für Verlust oder Beschädigung wie Zerreißen oder Verblassen der Tinte.
  • Transaktionen an falsche Adressen: Bitcoin-Transaktionen sind irreversibel. Wenn eine Transaktion an eine falsche oder ungültige Adresse gesendet wird, gibt es keine Möglichkeit, die Bitcoins zurückzuerhalten. Benutzerfehler können leicht zu solchen Situationen führen, insbesondere wenn die langen und komplizierten Adressen manuell eingegeben werden.
  • Tod des Besitzers ohne Zugangshinterlegung für Erben: Kryptowährungen sind stark abhängig von der Wahrung der Privatsphäre und Sicherheit. Wenn ein Investor verstirbt, ohne Vorkehrungen für den Zugriff auf seine Krypto-Assets nach seinem Tod zu treffen, können diese Vermögenswerte für immer unzugänglich sein.

So kannst du verhindern, dass deine Bitcoins verloren gehen

Der Schutz deiner Bitcoins sollte oberste Priorität haben, um zu vermeiden, dass deine Bitcoins unwiederbringlich verloren gehen. Hier sind zusätzliche Schritte, die du unternehmen kannst, um die Sicherheit deiner Bitcoins zu gewährleisten:

  1. Verwende starke, einzigartige Passwörter: Für jede Bitcoin-Wallet oder -Börse sollte ein starkes, einzigartiges Passwort verwendet werden. Es ist ratsam, Passwortmanager zu nutzen, die dabei helfen können, komplexe Passwörter zu generieren und sicher zu speichern.
  2. Zweifaktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren: Wo immer es möglich ist, solltest du die Zweifaktor-Authentifizierung aktivieren. Dies bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, da der Zugriff auf deine Wallet eine zweite Form der Identifikation erfordert.
  3. Halte die Software aktuell: Stelle sicher, dass die Wallet-Software immer auf dem neuesten Stand ist. Updates enthalten oft wichtige Sicherheitsverbesserungen, die helfen, deine Bitcoins zu schützen.
  4. Benutze mehrere Wallets: Überlege, deine Bitcoins auf mehrere Wallets aufzuteilen. Du könntest ein “Hot Wallet” für den täglichen Gebrauch und ein oder mehrere “Cold Wallets” für die langfristige Lagerung nutzen.
  5. Nutze Multisignatur-Wallets: Diese benötigen mehrere Schlüssel, um Transaktionen zu autorisieren, was zusätzliche Sicherheit bietet, da ein Hacker nicht alle Schlüssel gleichzeitig kompromittieren kann.
  6. Sei vorsichtig bei Online-Diensten: Wenn du Online-Wallets oder Börsen nutzt, stelle sicher, dass diese vertrauenswürdig und sicher sind. Überprüfe ihre Sicherheitsmaßnahmen und Reputation, bevor du dich anmeldest.
  7. Halte deinen privaten Schlüssel geheim: Der private Schlüssel ist das Einzige, was benötigt wird, um auf deine Bitcoins zuzugreifen. Gib diesen niemals weiter und speichere ihn nicht online.
  8. Vermeide öffentliches WLAN: Führe keine Transaktionen durch oder greife auf deine Wallet zu, während du mit öffentlichen WLAN-Netzwerken verbunden bist, da diese unsicher sein können.
  9. Sei wachsam gegenüber Phishing: Klicke niemals auf verdächtige Links und gib keine sensiblen Informationen auf Websites ein, die nicht vertrauenswürdig erscheinen.
  10. Informiere deine Angehörigen: Stelle sicher, dass zuverlässige Angehörige wissen, wie sie im Falle deines unerwarteten Ablebens auf deine Bitcoins zugreifen können. Überlege, rechtliche Vorkehrungen zu treffen, damit dein digitales Vermögen ordnungsgemäß vererbt werden kann.

Durch die Kombination dieser Methoden erhöhst du deine Chancen, deine Bitcoins sicher zu verwahren und das Risiko eines Verlustes zu minimieren. Es ist wichtig, proaktiv zu sein und nicht erst nach einem Sicherheitsvorfall zu handeln.

Fazit

Die Frage “Wie viele Bitcoins sind verloren?” ist nicht nur aus wirtschaftlicher und finanzieller Sicht wichtig, sondern wirft auch wichtige Fragen zur Sicherheit und Verwaltung digitaler Vermögenswerte auf. Es ist entscheidend, sich der Risiken bewusst zu sein und proaktiv Maßnahmen zu ergreifen, um den Verlust von Bitcoins zu verhindern.

FAQs

Wie viele Bitcoins wurden bereits geschürft?

Bis April 2023 wurden etwa 19 Millionen Bitcoins geschürft.

Wie viele Bitcoins sind pro Tag gemined?

Die Anzahl der pro Tag geschürften Bitcoins variiert, da sie von der Netzwerkhashrate und der Schwierigkeit des Mining abhängt. Nach dem letzten Halving im Jahr 2020 werden alle 10 Minuten 6,25 Bitcoins generiert, was etwa 900 Bitcoins pro Tag entspricht.

Wie finde ich verlorene Bitcoin-Wallets?

Das Wiederherstellen verlorener Bitcoin-Wallets kann schwierig sein, ist aber manchmal möglich, wenn du noch Zugang zu den ursprünglichen Wallet-Dateien oder den Seed-Phrasen hast. Es gibt auch spezialisierte Dienste, die dabei helfen können, verlorene Bitcoins wiederzufinden.

Bitcoin-Festplatte verloren, was tun?

Wenn du eine Festplatte mit Bitcoins darauf verloren hast, ist es wichtig, sofort zu handeln. Wenn möglich, versuche, die Festplatte wiederzufinden. Wenn das nicht möglich ist und du ein Backup deiner Wallet oder deiner Seed-Phrase hast, kannst du deine Wallet auf einem anderen Gerät wiederherstellen. Wenn du keine Sicherung hast, ist es leider wahrscheinlich, dass die Bitcoins unwiederbringlich verloren sind.

Information about the author

Joël Kai Lenz

Joël Kai Lenz

Joël has a background in the media world and uses this experience to create content online in all shapes and forms. If he's not writing or producing content, he shares his thoughts on X or enjoys a delicious coffee. Follow Joël on X.

Related
stories

BITTE WÄHLE DEINE BEVORZUGTE SPRACHE

Relai Weekly Bitcoin News